previous arrow
next arrow
Slider

Funzeltouren

Draußen ist es dunkel,
doch du und deine Freunde, ihr habt Licht.
Ihr haltet Taschenlampen in der Hand
und lauft gemeinsam durch den dunklen Wald.
Seid gespannt, was euch erwartet…

Nichts ist abenteuerlicher und vielleicht auch ein bisschen gruselig als im Dunkeln nur mit einer Taschenlampe oder Laterne in der Hand durch den dunklen Wald zu laufen. Früher nannte man das Nachtwanderung, die SACHERERLEBER nennen es Funzeltour.

Bäume, Steine oder Sträucher, die im Hellen eher langweilig daher kommen werfen im fahlen Licht auf einmal unheimliche Schatten. Wege, die tagsüber ganz klar zu erkennen sind, müssen auf einmal genau gesucht werden.

Doch zum Glück wurden von den SACHENERLEBERN Markierungen und Hinweise angebracht, die die Gruppe leiten und richtigen Weg zeigen.

Die Gruppen werden von mir begleitet. Im Kindergartenalter bzw. nach Absprache auch bei älteren Teilnehmern wird mindestens eine weitere erwachsene Begleitperson gestellt. Diese Klärung erfolgt bei Buchung.

Jeder Teilnehmer läuft mit einer eigenen Taschenlampe, die von den SACHENERLEBERN gestellt werden.

Damit werden Reflektoren gesucht, die den Weg und die versteckten Stationen mit Hinweisen und Rätseln markieren. Je nach Programm und Alter der Teilnehmer gibt es dabei unterschiedlich schwere Aufgaben zu lösen.