Kalorienbomben

Kalorienbomben, hach, diese leckeren Dinger….

Wie heißt es immer? 1 Sekunde auf der Zunge, ein Leben lang auf der Hüfte. Schade eigentlich.

Doch diese Runde ist garantiert kalorienfrei, dafür mit einem übermäßig hohem Anteil an Spaß und der Deckung des persönlichen Tagesbedarfs an Lachmuskeltraining, wenn die Stationen rund um das süße Thema gelöst werden müssen um am Ende den – vielleicht doch mit 1-2 Kalorien gespickten – Schatz zu finden.

Diese Schatzsuche wird mit GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jedes Süßmail ein eigenes, denn es muss ja auch jemand die Umgebung im Auge behalten.

 

>> mehr Details und Preise

Der Ausreißer

Emil kommt aufgeregt aus der Schule. Er hat gehört, dass Julian S. aus der Oberstufe von daheim ausgerissen und sich jetzt im Wald um Einhausen verstecken soll. Ebenso geht das Gerücht um, dass er versteckte Hinweise hinterlassen hat für Diejenigen, die clever genug sind diese und damit ihn zu finden.

Nach dem Essen schickt er eine Nachricht in seine WhatsApp-Gruppe “Coole und lässige Abenteuer” um sich mit seinen Kumpels für den Nachmittag zu verabreden.

Das wäre doch gelacht, wenn sie ihn nicht aufspüren könnten. Seid ihr bereit?

Euch erwarten versteckte Hinweise, verschlüsselte Rätsel und Spuren, die nur mit UV-Lampen zu finden sind.

Diese Schatzsuche wird mit GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder ein eigenes, denn es muss ja auch jemand die Umgebung im Auge behalten.

>> mehr Details und Preise

Halbmarathon – aber Maßstab 1:10

Es wird sportlich – alle treffen sich zum legendären Halbmarathon im Einhäuser Wald. Auch wenn dieser aufgrund verschiedener Gegebenheiten nur im Maßstab 1:10 ausgetragen wird – also nicht auf der Strecke von 21,0975 Kilometern sondern nur einem Zehntel davon – ist hier alles dabei, was eine ordentliche Sportveranstaltung ausmacht:

Zuschauerränge, Startnummernvergabe, Überraschungen auf der Strecke und natürlich ein fulminanter Zieleinlauf mit isotonischen Getränken (die je nach Alter angepasst werden).

Auch Teilnehmer mit einem nicht optimalen Trainingsstand können an diesem Halbmarathon problemlos teilnehmen.

Diese Schatzsuche wird mit einem GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder Läufer ein eigenes – man soll ja nicht aus dem Tritt kommen.

>> mehr Details und Preise

Für Lego ist man NIE zu alt!

Es soll renoviert werden im Hause Müller-Meier-Schulze. Dazu muss die ganze Familie antreten um den Dachboden zu entrümpeln.

Hochmotiviert geht es los, doch schon nach wenigen Minuten kommt die Aufräumaktion ins stocken: Felix hat hinter einem Stapel leerer Kartons mehrere Kisten mit der Aufschrift “Flohmarkt” entdeckt und darin….seine Lego-Sammlung. Moment! Was soll das? Die braucht er noch! Die kann nicht weg. Niemals!

Auf die Einwände seiner Mutter, dass er dafür wohl jetzt langsam zu alt ist – schließlich haben die Bausteine entgegen seinen üblichen Gerätschaften weder elektronischen Zugang, WLAN, USB-Port oder irgendeine Art von Software – entgegnet er nur entrüstet: “Für Lego ist man NIE zu alt!”

Findet ihr das auch? Dann begebt euch auf diese Schatzsuche und lasst euch überraschen, was man mit Lego alles anstellen kann – außer legendäre, deckenhohe Türme bauen.

Diese Schatzsuche wird mit einem GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder ein eigenes, schließlich muss man auch ein bisschen die Umgebung im Auge behalten.

>> mehr Details und Preise

Der schusselige Zauberer

Zauberer Zacharias Zausel ist ein sehr beliebter Zauberer, doch leider manchmal auch ein bisschen zausel- und schusselig.

Er kann sich einige Zaubersprüche einfach nicht richtig merken, und so kommt es immer wieder zu peinlichen – aber meist auch sehr lustigen – Situationen. Wie letztens bei der Feier zum 134. Geburtstag von Großcousin Edward Elegantus, als er statt dem Rosenstrauß einen Dosenstrauß zauberte. Das war schon ein bisschen peinlich, auch wenn die Leute ihn und seine Schusseligkeit ja kennen und mögen.

Trotzdem. Er will beweisen, dass er es auch richtig kann und so plant er für den 333. Jahrestag der Vereinigung der Zauberer eine große Schnitzeljagd im Wald mit mehreren Stationen.

Möchtet ihr mal nachschauen, ob er das auch richtig hinbekommen hat?

>> mehr Details und Preise

Im rosa-roten Zauberwald

Im heimischen Wald ist alles nur grün und braun – das weiß doch jedes Kind.

Von wegen! In dem Zauberwald, in dem wir uns bei dieser Schatzsuche bewegen dreht sich alles um Prinzessin Rosarot und ihre Freundinnen – und um die Farben rosa und pink und rosa-pink und lila und Glitzer.

Wollt ihr nachschauen?

>> mehr Details und Preise

Kleine Baumeister im Wald

Bauklötze gibt es in jedem Kinderzimmer. Doch hier wird nicht alleine daheim gebaut sondern draußen im Wald. Glaubt ihr nicht?

Helft dem Baumeister Ferdinand bei der Fertigstellung seiner verschiedenen Projekte, er kann eure Hilfe gut gebrauchen, denn er weiß gar nicht mehr so genau, wo er sein ganzes Baumaterial eigentlich hingelegt hat.

>> mehr Details und Preise

Lego – die verlorenen Steine

Tom ist ganz verzweifelt. Seit Tagen baut er an seinem Lego-Kunstwerk, er ist fast fertig. Es fehlen ihm nur noch ein paar Steine. Es müssen ganz bestimmte sein, und die kann er gerade überhaupt nicht finden.

Er sucht wir verrückt – bis ihm einfällt, dass er einen Teil seiner Lego-Steine letztens bei einem dieser öden Waldspaziergänge mit seinen Eltern dabei hatte. Vielleicht hat er ihn dort vielleicht verloren?

Wollt ihr Tom helfen diese besonderen Steine wiederzufinden?

>>Diese Schatzsuche gibt es ein zwei Ausführungen:

2,5 Stunden – eine Strecke von etwa 3,5km
3,5 Stunden – eine Strecke von etwa 5,5km (zusätzlich mit UV-Lampe und Klettereinlagen)

>> mehr Details und Preise