Der verschwundene Giggel

Die Einhäuser Kinder schauen verwirrt auf den leeren Sockel vor der Bücherei. Wo ist denn der bronzene Giggel hingekommen, gestern stand er doch noch hier an der üblichen Stelle! Auf einmal fällt einem von ihnen ein kleiner Zettel auf, der an der Seite hängt. Auf ihm steht: “Wir haben euer Wahrzeichen entführt. Wenn ihr es wiederhaben wollt, dann folgt unseren Hinweisen – die Sandhasen-Räuber”. Wer will mithelfen den Einhäuser Giggel zu befreien?

Schatzsuche mit viel Lokalbezug immer auf der Suche nach den Entführern und dem Wahrzeichen.

>> mehr Details und Preise

Abenteurer-Trainingslager (GPS)

Survival, Bushcraft und Überleben in der Wildnis – Begriffe, die einem momentan immer häufiger begegnen.

Ok, Überleben hier im Ried ist nicht ganz sooo schwierig. Dennoch begegnen Abenteurern hier im Trainingslager bei der GPS-Schatzsuche viele Begriffe aus diesen Bereichen wie die 3er-Survival-Regel oder  Shelter (Schutz), Water (Wasser), Fire (Feuer) und Food (Nahrung).

Hier gibt es keinen Survival-Kurs – aber viel Spaß und auch Wissensvermittlung mit Stationen zu den genannten Bereichen mit unterschiedlichen Rätseln und Aufgaben.

Die Teilnehmer starten pro Team mit einem Rucksack, in dem alles Benötigte für die Aufgaben enthalten ist, damit auch das richtige Abenteurer-Feeling aufkommt und die Teilnehmer immer wieder aktiv mitarbeiten können.

>> mehr Details und Preise

Conni macht das Wald-Seepferdchen

“Meine Freundin Conni” begleitet und erklärt vielen Kinder die Welt eines Kindergartenkindes bis zum Teenie.

Daher gibt es hier bei den SACHENERLEBERN auch eine Geschichte mit ihr zu erleben: Angelehnt an die Geschichte, in der Conni ihr Seepferdchen bekommt, machen hier alle Teilnehmer das Wald-Seepferdchen.

Wald-Seepferdchen? Wie soll das gehen? Ein Seepferdchen ohne Wasser? Mitten im Wald?

Glaubt mir, auch hier werden Schwimmflügel, Badelatschen und Tauchringe zum Einsatz kommen – nur eben anders als bei der üblichen Schwimmprüfung aber mit sehr viel Spaß, seid gespannt.

Und eine Urkunde bekommt jeder nach dem Bestehen natürlich auch.

>> mehr Details und Preise

Das bisschen Haushalt

Hausarbeit ist ja sowas von langweilig…

Gibt es denn gar nichts, was man dagegen tun kann? Doch – man verlegt den öden Haushaltskram einfach in den Wald, nimmt ein paar Freundinnen dazu, den Arbeitsplan in die Hand und los geht es.

Ob Eintuppern, Einkaufen, Kochen, Wäsche aufhängen oder Socken sortieren – zusammen und draußen und mit einem gehörigen Augenzwinkern geht alles auf einmal ruck-zuck von der Hand und man kann sich anschließend erstmal gemeinsam noch ein kleines Schlückchen genehmigen.

Diese Schatzsuche wird mit GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jede Hausfrau ein eigenes, denn es muss ja auch jemand die Umgebung im Auge behalten.

 

>> mehr Details und Preise

Kalorienbomben

Kalorienbomben, hach, diese leckeren Dinger….

Wie heißt es immer? 1 Sekunde auf der Zunge, ein Leben lang auf der Hüfte. Schade eigentlich.

Doch diese Runde ist garantiert kalorienfrei, dafür mit einem übermäßig hohem Anteil an Spaß und der Deckung des persönlichen Tagesbedarfs an Lachmuskeltraining, wenn die Stationen rund um das süße Thema gelöst werden müssen um am Ende den – vielleicht doch mit 1-2 Kalorien gespickten – Schatz zu finden.

Diese Schatzsuche wird mit GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jedes Süßmail ein eigenes, denn es muss ja auch jemand die Umgebung im Auge behalten.

 

>> mehr Details und Preise

Der Ausreißer

Emil kommt aufgeregt aus der Schule. Er hat gehört, dass Julian S. aus der Oberstufe von daheim ausgerissen und sich jetzt im Wald um Einhausen verstecken soll. Ebenso geht das Gerücht um, dass er versteckte Hinweise hinterlassen hat für Diejenigen, die clever genug sind diese und damit ihn zu finden.

Nach dem Essen schickt er eine Nachricht in seine WhatsApp-Gruppe “Coole und lässige Abenteuer” um sich mit seinen Kumpels für den Nachmittag zu verabreden.

Das wäre doch gelacht, wenn sie ihn nicht aufspüren könnten. Seid ihr bereit?

Euch erwarten versteckte Hinweise, verschlüsselte Rätsel und Spuren, die nur mit UV-Lampen zu finden sind.

Diese Schatzsuche wird mit GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder ein eigenes, denn es muss ja auch jemand die Umgebung im Auge behalten.

>> mehr Details und Preise

Halbmarathon – aber Maßstab 1:10

Es wird sportlich – alle treffen sich zum legendären Halbmarathon im Einhäuser Wald. Auch wenn dieser aufgrund verschiedener Gegebenheiten nur im Maßstab 1:10 ausgetragen wird – also nicht auf der Strecke von 21,0975 Kilometern sondern nur einem Zehntel davon – ist hier alles dabei, was eine ordentliche Sportveranstaltung ausmacht:

Zuschauerränge, Startnummernvergabe, Überraschungen auf der Strecke und natürlich ein fulminanter Zieleinlauf mit isotonischen Getränken (die je nach Alter angepasst werden).

Auch Teilnehmer mit einem nicht optimalen Trainingsstand können an diesem Halbmarathon problemlos teilnehmen.

Diese Schatzsuche wird mit einem GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder Läufer ein eigenes – man soll ja nicht aus dem Tritt kommen.

>> mehr Details und Preise

Für Lego ist man NIE zu alt!

Es soll renoviert werden im Hause Müller-Meier-Schulze. Dazu muss die ganze Familie antreten um den Dachboden zu entrümpeln.

Hochmotiviert geht es los, doch schon nach wenigen Minuten kommt die Aufräumaktion ins stocken: Felix hat hinter einem Stapel leerer Kartons mehrere Kisten mit der Aufschrift “Flohmarkt” entdeckt und darin….seine Lego-Sammlung. Moment! Was soll das? Die braucht er noch! Die kann nicht weg. Niemals!

Auf die Einwände seiner Mutter, dass er dafür wohl jetzt langsam zu alt ist – schließlich haben die Bausteine entgegen seinen üblichen Gerätschaften weder elektronischen Zugang, WLAN, USB-Port oder irgendeine Art von Software – entgegnet er nur entrüstet: “Für Lego ist man NIE zu alt!”

Findet ihr das auch? Dann begebt euch auf diese Schatzsuche und lasst euch überraschen, was man mit Lego alles anstellen kann – außer legendäre, deckenhohe Türme bauen.

Diese Schatzsuche wird mit einem GPS durchgeführt. Es bekommt nicht jeder ein eigenes, schließlich muss man auch ein bisschen die Umgebung im Auge behalten.

>> mehr Details und Preise

Der schusselige Zauberer

Zauberer Zacharias Zausel ist ein sehr beliebter Zauberer, doch leider manchmal auch ein bisschen zausel- und schusselig.

Er kann sich einige Zaubersprüche einfach nicht richtig merken, und so kommt es immer wieder zu peinlichen – aber meist auch sehr lustigen – Situationen. Wie letztens bei der Feier zum 134. Geburtstag von Großcousin Edward Elegantus, als er statt dem Rosenstrauß einen Dosenstrauß zauberte. Das war schon ein bisschen peinlich, auch wenn die Leute ihn und seine Schusseligkeit ja kennen und mögen.

Trotzdem. Er will beweisen, dass er es auch richtig kann und so plant er für den 333. Jahrestag der Vereinigung der Zauberer eine große Schnitzeljagd im Wald mit mehreren Stationen.

Möchtet ihr mal nachschauen, ob er das auch richtig hinbekommen hat?

>> mehr Details und Preise

Im rosa-roten Zauberwald

Im heimischen Wald ist alles nur grün und braun – das weiß doch jedes Kind.

Von wegen! In dem Zauberwald, in dem wir uns bei dieser Schatzsuche bewegen dreht sich alles um Prinzessin Rosarot und ihre Freundinnen – und um die Farben rosa und pink und rosa-pink und lila und Glitzer.

Wollt ihr nachschauen?

>> mehr Details und Preise